DANKE …

18.12.2019 Auf diesem Wege möchte ich mich ganz herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schaafheim, Schlierbach, Radheim und Mosbach bedanken. Nur mit Ihrer Hilfe ist es möglich geworden, dass in den digitalen Ausbau investiert wird. Der Glasfaserausbau bedeutet für Schaafheim eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensqualität und macht unsere Gemeinde somit attraktiver. Besonders freue ich mich darüber, dass durch den digitalen Ausbau die Voraussetzungen für die Möglichkeiten der digitalen Schulbildung geschaffen werden. Wie in der Phase der Nachfragebündelung möchte ich für den weiteren Projektverlauf (Ausbau und Netzaktivierung) eine gewisse Transparenz in das Thema bringen. Deshalb werden neue Informationen und Aktivitäten weiterhin hier auf der Internetseite veröffentlicht. Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr 2020. Patrick J. Kelley

Schaafheim hat es geschafft!

17.12.2019 Rund 17 Wochen, einschließlich der Fristverlängerung, hat die Nachfragebündelung in unserer Gemeinde gedauert. Diese Zeit wird jetzt mit einem Erfolg gekrönt. Denn Schaafheim, Schlierbach, Radheim und Mosbach haben zusammen das Minimalziel von 40% erreicht. Somit ist der Glasfaserausbau in Schaafheim und seinen Ortsteilen gesichert. Wie hoch die Quote der Nachfragebündelung genau ist, wird noch ermittelt. Zurzeit läuft noch die Verifizierung der Verträge und die Prüfung auf Doppelbuchungen. Als Nächstes beginnt die Planungsphase zum Glasfaserausbau. In dieser Phase werden die angemeldeten Hausbegehungen zur Festlegung der Anschlüsse durchgeführt sowie der Ablauf der Tiefbaumaßnahmen und einen Standort für den Point of Presence (PoP) festgelegt. Der PoP ist die Hauptverteilerstation des Netzes und von hier werden alle Glasfaserleitungen direkt zu den Haushalten verlegt. Sind die Fragen zum Tiefbau geklärt, und alle Genehmigungen vorhanden, kann anschließend mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Wird Schaafheim dem Gigabit-Zeitalter angehöhren?

13.12.2019 Es sind nur noch drei Tage, die entscheiden, ob der Glasfaserausbau in Schaafheim und seinen Ortsteilen stattfindet. Denn am 16.12.2019 endet die verlängerte Frist der Nachfragebündelung. Zur Erreichung der Mindestanforderung fehlen nur noch 2%, um sicher sagen zu können: Schaafheim ist auch im Gigabit-Zeitalter angekommen.

Endspurt in Schaafheim zum Glasfaserausbau

06.12.2019 Die Nachfragebündelung in Schaafheim und seinen Ortsteilen neigt sich langsam dem Ende zu. Bis zum 16.12.2019 können noch Verträge für einen Glasfaseranschluss, mit den Vergünstigungen, abgeschlossen werden. Bereits 36% haben sich für einen zukunftssicheren Anschluss entschieden. Jedoch reichen die Prozente nicht aus, um die Anforderungen der Anbieter zu erfüllen. Denn nur bei Erreichung der Mindestanforderung von 40% wird der Glasfaserausbau stattfinden. Der Glasfaserausbau ist für Schaafheim, Schlierbach, Radheim und Mosbach eine einmalige Chance an der digitalen Zukunft teilzunehmen, die sich so schnell nicht mehr bieten wird. Zum Thema Glasfaser scheint es noch einige Fragen zu geben. Aus diesem Grund findet am Sonntag 08.12.2019 von 11:00 bis 16:00 Uhr in der Kulturhalle Schaafheim der Glasfasertag statt. An diesem Tag können alle individuellen Fragen geklärt und natürlich Verträge abgeschlossen werden, damit die Chance zur Erreichung der Mindestquote gegeben ist.

Digitalisierung und „Smart City“ in Schaafheim

29.11.2019 Was hat die Digitalisierung und das erste „Date“ mit einem evtl. zukünftigen Partner gemeinsam? Wohl wissentlich, dass dieses ein wichtiger Schritt für die Zukunft ist, haben viele Menschen davor Angst. Wie die ersten Dates wird die Digitalisierung mit gemischten Gefühlen betrachtet. Dabei ist jedem bewusst, dass die Digitalisierung bereits Einzug in unseren Alltag gehalten und diesen deutlich verbessert hat. Gerade das Thema „Künstliche Intelligenz“ (genannt KI) hat eine hohe Bedeutung bekommen. Der schwachen künstlichen Intelligenz begegnen wir heute schon bei der Nutzung von Sprachassistenten (Alexa, Siri) und des Navigationsgeräts im Auto. Permanent kommen neue Anwendungen hinzu oder Programme zur Gesichtserkennung und Autovervollständigung / Korrekturvorschläge bei Suchvorgängen werden verbessert. Bei der starken KI ist man noch nicht so weit, denn hier verfolgt man das Ziel, die menschliche Intelligenz nachzuahmen. Der künstlichen Intelligenz wird eine Schlüsselrolle zu „Smart Cities“ zugesprochen die sich immer mehr entwickeln. Eine vernetzte Stadt (Smart City) beschreibt den Einsatz von intelligenten Lösungen für unterschiedliche Bereiche der Stadtentwicklung, mithilfe innovativer Technologien. Dies können z.B. Echtzeit-Nutzerinformationssysteme, intelligente Gebäudetechnologien und -automation oder ein optimiertes Verkehrsmanagement sein. Dabei sollten in der Städteplanung die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund stehen, z.B. Mobilitätsleistungen, offenes WLan, digitale Verwaltungsdienstleistungen und vieles mehr. Damit die Ziele der vernetzten Stadt, Lebensqualität für Bewohner, Umwelt- / Ressourcenschonung, wirtschaftliche Attraktivität, Mobilität, Energieeffizienz, usw., erreicht werden können ist eine gute digitale Infrastruktur (Glasfaser + 5G) nötig. Die Digitalstadt Darmstadt ist mit ihren Projekten Vorreiter und internationaler Leuchtturm dafür, mit neuen Technologien den Alltag der Menschen in der Stadt zu erleichtern. Mit dem Glasfaserausbau haben wir Schaafheimer die Chance zu den innovativen und technologisch fortschrittlichen Kommunen zu gehören.

Cloud-Gaming die Zukunft des Spielens?

22.11.2019 Mit der Einführung von Streamingangeboten, wie z.B. Amazon-TV, Netflix, Spotify, hat sich das Konsumverhalten deutlich verändert. Und gleiches scheint sich in der nächsten Zeit für die „Gamer-Szene“ abzuzeichnen. Auf der diesjährigen „gamescom“ lässt sich ein neuer Trend zum „Cloud-Gaming“ erkennen. Denn Spieler würden gerne überall und zu jederzeit ihrer Leidenschaft nachgehen. Mit dem Cloud-Gaming könnten teure Highend-Spielerechner und teure Spielekonsolen überflüssig werden, denn die Speicherung der Daten erfolgt in der Cloud und die Rechenleistung wird auf externen Servern ausgeführt. Somit müssen nur noch die Bildinhalte auf dem jeweiligen Endgerät dargestellt werden. Die Spiele können jederzeit, ortsunabhängig aus dem Internet auf mobile Endgeräte übertragen werden und lästige Updates sowie die ewigen Gedanken um die Speicherplatzkapazität gehören der Vergangenheit an. Auch der Kauf von Spielen erfolgt nur noch Online und man benötigt somit keine Spiele-Disks mehr. Der große Vorteil des Cloud-Gaming liegt darin, dass neueste Spiele ohne große Systemanforderung und nahezu unabhängig vom Endgerät (TV, Tablet, Handy, PC, Spielekonsole) gespielt werden können. Der Spielspaß steht und fällt mit einer stabilen Internetverbindung, die eine hohe Bandbreite und eine geringe Latenzzeit bieten muss. Dieses ist am besten mit Glasfaser, in Verbindung mit dem neuen 5G Mobilfunkstandard, möglich, welches zudem noch genug Reserven bereithält. Denn beim Spielen können schon wenige Sekunden Verzögerung spielentscheidend sein.

Einladung zum Glasfasertag in Schaafheim

18.11.2019 Am Sonntag 08.12.2019 findet unter dem Motto „Frage und Antwort“ ein Glasfasertag statt. In der Kulturhalle Schaafheim werden von 11:00 bis 16:00 Uhr die Ansprechpartner der Deutsche Glasfaser und ENTEGA alle Ihre Fragen beantworten. Ziel des Tages soll sein, dass alle individuellen Fragen geklärt und bestehende Missverständnisse beseitigt werden. Damit das Thema nicht zu trocken wird gibt es Kaffee / Kuchen und einen Formel-1 Simulator.

Warum schnelles Internet immer wichtiger wird

15.11.2019 Glasfaser bzw. Gigabit Internet aktuell bei uns in Schaafheim liest und hört man davon. Hierzu gibt es viele Meinungen und es stellt sich die Frage: Braucht der durchschnittliche Internetnutzer von heute einen Glasfaseranschluss? Dieses kann eindeutig mit „ja“ beantwortet werden. Unser Alltag ist bereits heute schon sehr digital geprägt. Sei es Online-Shopping, Filme und Musik streamen, Online Urlaub buchen, Online-Bankkonto oder Online Arzttermine vereinbaren. Jedes Jahr kommen mehr Möglichkeiten hinzu und vieles verbessert das Leben, z.B. Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Home-Office). Auch die Gemeindeverwaltungen rüsten digital auf, um den Bürgerinnen und Bürger einen besseren Service bieten zu können. Seit rund einem Jahr können viele Behördengänge Online erledigt werden. Vieles erledigen wir heute wie selbstverständlich Online – Tendenz weiterhin steigend. Mit der Einführung des neuen 5G Mobilfunknetzes wachsen auch die Möglichkeiten des Internet der Dinge (IoT) wie z.B. Smart-Home, Fitnesstracker und Telemedizin. Dinge, die wir uns vor vielen Jahren noch nicht einmal vorstellen konnten. Diese Annehmlichkeiten und die unvermeidliche Digitalisierung benötigten eine hohe Bandbreite, um sie zufriedenstellend nutzen zu können. Dieser Online-Komfort kann nur mit Glasfaser gewährleistet werden und deshalb kann ein herkömmlicher DSL/VDSL-Anschluss den Nutzungsbedarf in absehbarer Zeit nicht mehr ausreichend abdecken. Ganz besonders dann, wenn mehrere Personen unter einem Dach wohnen und sich die Bandbreite teilen müssen.

Frist der Nachfragebündelung bis zum 16.12.2019 verlängert

12.11.2019 In den vergangenen Tagen zeichnete sich ab, dass die 40% Hürde bis zum Stichtag nicht erreicht werden würde. Derzeit wird geprüft, ob alle Verträge in den Systemen erfasst wurden und danach kann der Prozentwert zum Stichtag bekannt gegeben werden. Auf Basis verschiedener Gespräche gibt es eine zweite Chance für Schaafheim das Minimalziel zu erreichen. Bis zum 16.12.2019 wurde die Frist der Nachfragebündelung verlängert. Hierfür werden der Servicepunkt (Karl-Ulrich-Straße / Ecke Schlossgraben) sowie der Servicestand in Mosbach (NORMA) weiterhin geöffnet bleiben. Für alle Glasfaser-Anträge, die noch bis zu diesem neuen Stichtag 16.12.2019 eingereicht werden, gelten die vergünstigten Konditionen der Nachfragebündelung. Sowohl die reduzierten monatlichen Grundgebühren der ersten zwölf Monaten, als auch der kostenlose Glasfaseranschluss (750 €) bis ins Haus und die Prämien werden weiter angeboten.

Aktuelle Zahlen - 26% - Noch 3 Tage bis zum Stichtag

08.11.2019 Drei Tage vor dem Stichtag 11.11.2019 haben wir 26% von der benötigten 40% Nachfragebündelungsquote erreicht. Schaffen wir es noch in der verbleibenden Zeit die restlichen 14% zu erreichen oder verlieren wir den digitalen Anschluss an die Zukunft? Mit dem Schreiben vom 28.10.2019 der Gemeinde Schaafheim , an alle Haushalte, wurde nochmals darauf aufmerksam gemacht, dass der Glasfaserausbau eine große Chance für Schaafheim ist. Weiterhin heißt es im Schreiben: „Sollte jedoch die 40% Hürde nicht erreicht werden, ist das Unternehmen nicht zum Ausbau eines Glasfasernetzes verpflichtet. Dann bleibt es beim bestehenden Leitungsnetz mit Kupferleitungen auf der letzten Strecke als einzige Anschlussmöglichkeit.“ Bis einschließlich Montag 11.11.2019 besteht an den bekannten Serviceständen sowie Online (Internet) oder telefonisch noch die Möglichkeit einen Glasfaservertrag mit den vergünstigten Konditionen (kostenloser Glasfaseranschluss 750 €, reduzierte mtl. Grundgebühren in den ersten zwölf Monaten, Prämien) abzuschließen.

Nur noch 10 Tage bis zum Stichtag

01.11.2019 Aktuell haben 21% der anschließbaren Haushalte einen Glasfaseranschluss beauftragt. Damit der Glasfaserausbau in Schaafheim stattfinden kann, muss jedoch das Minimalziel der Nachfragebündelung von 40% erreicht werden. Um dieses zu erreichen bedarf es jetzt eines starken Schlussspurtes und es verbleiben nur noch 10 Tage bis zum Stichtag 11.11.2019. Für den Schlussspurt fand am vergangenen Dienstag, im Sitzungssaal der Kulturhalle Schaafheim, nochmals ein Technikabend statt. Die Deutsche Glasfaser und ENTEGA hatten erneut ihre Produkte vorgestellt, wobei der wesentliche Teil der Veranstaltung der Beantwortung von Fragen aus dem Plenum gewidmet wurde. Es gab viele Fragen zur Kabelverlegung zum Haus und im Haus, zu den Tarifen, im Störungsfall, Interessenslage von Vermieter und Mieter sowie zu der Glasfasertechnik. Erst nach Beantwortung aller Fragen aus dem Plenum wurde der offizielle Teil des Technikabends beendet und es gab den Hinweis, dass bei noch auftretenden Fragen man sich an die Servicepunkte wenden kann. Bei der geplanten Hausbegehung würden hausspezifische Fragen geklärt und es wurde versichert, dass es für jedes „Problem“ eine Lösung geben würde, die alle Seiten zufriedenstellt. Sollte, trotz der großen Anstrengung, die Quote nur knapp unter dem Minimalziel liegen, dann könnte evtl. die Gemeinde eine Verlängerung der Frist zur Nachfragebündelung bei den Anbietern beantragen. Voraussetzungen hierfür sind, dass die Prozente signifikant bis zum Stichtag steigen und es vorstellbar ist, dass in der Nachfragebündelungsverlängerung das Minimalziel erreicht werden kann. Würde die benötige 40% Anschlussquote nicht erreicht werden, hätte dieses zur Folge, dass ein Glasfaserausbau in unserer Gemeinde nicht stattfindet. Und wenn ein Netzausbau doch irgendwann erfolgen sollte, dann werden die Anschlusskosten sicherlich nicht mehr von beiden Anbieter kostenfrei angeboten. Scheitert das Projekt „Glasfaser für Schaafheim“ trotz der monatelangen Vorbereitungen, wird es in der Zukunft enorm schwierig für die Gemeinde sein, einen Partner zu gewinnen, der es erneut probiert und investiert.

glichkeiten der Telemedizin

25.10.2019 Hinter dem Begriff Telemedizin verbirgt sich die Diagnostik und Therapie mit einer Überbrückung der zeitlichen und räumlichen Distanz z.B. zwischen Patienten und Arzt. Das heißt, es ist nicht unbedingt nötig, dass ein Patient immer zur Sprechstunde zum Arzt gehen muss. Mit Hilfe von Videosprechstunden kann der behandelnde Arzt den Patienten versorgen. Hier bedarf es lediglich einem Computer / TV mit Kamera und spezieller Software. Für Hausbesuche sind inzwischen Versorgungsassistenten ausgebildet, die zusätzlich mit einem Telemedizin-Rucksack ausgestattet wurden. In diesem Telemedizin- Rucksack befinden sich viele Geräte, wie z.B. zum Messen von Blutdruck, EKG oder Blutzucker. Der Versorgungsassistent nimmt die Messungen vor und überträgt die Ergebnisse an die Arztpraxis. Sofort stehen dem behandelnden Arzt diese Werte zur Verfügung und er kann sich per Video (z.B. Tablet) mit dem Patienten in Verbindung setzen. Daneben steht noch ein weiterer Bereich der Telemedizin zur Verfügung. Dieses ist die ständige Überwachung des Patienten in seinem häuslichen Umfeld. Bei Verschlechterung von Vitalwerten kann über das IoT (Internet of Thinks) mit entsprechendem technischem Hilfsmittel schnellstmöglich Hilfe geleistet werden. Um nur drei Beispiele (Quelle: Informatik- Uni-Oldenburg ) zu nennen: Wearables (am Körper getragene Kleinstcomputer) können z.B. Messgeräte zur Überwachung des Blutzuckerspiegels und anderer Gesundheitswerte sein. Das Diabetiker- Pflaster, das anhand der gemessenen Werte vollautomatisch Insulin abgibt. Beacons machen genaue Ortung von Nutzern und Gegenständen möglich (z.B. häusliche Nachsorge/Pflege). Nachrichten können an die Smartwatch gesendet werden, wenn der Patient in die Nähe eines Gegenstandes kommt, den er benutzen soll (z.B. Waage zur Gewichtskontrolle, Küche für Flüssigkeits- oder Nahrungsaufnahme). Health-Beacons können auch einen Alarm auslösen, wenn der Patient, ohne seinen Gehstock oder Schlüssel mitzunehmen, das Haus verlässt. Funktionale Pillen: Kleinste Pillen bestehend aus Kamera, Scheinwerfer und Funkeinheit können vom Patienten geschluckt werden und erlauben Videodiagnostik von der Mundhöhle bis zum Darmausgang. Etwa bei Darmkrebs, Morbus Crohn, Anämien oder Polypen. Ähnliche Pillen mit Temperatursensor kontrollieren bei Tätigkeiten unter extremen Bedingungen die Körperkerntemperatur und schlagen Alarm, bevor es kritisch wird. Um die Annehmlichkeiten der Telemedizin nutzen zu können wird eine gute Glasfaserinfrastruktur vorausgesetzt. Das IoT (Internet of Thinks) selbst benötigt eine gute 5G Mobilfunkabdeckung, welche wiederum für die Weiterleitung der Daten in Echtzeit eine Glasfaserinfrastruktur erfordert.

Einladung zum Technikabend

21.10.2019 Es nähert sich der Nachfragebündelungsstichtag und es gibt noch viele offene Fragen zum Thema Glasfaserausbau in Schaafheim. Aus diesem Grund haben sich die Deutsche Glasfaser und ENTEGA dazu entschlossen einen Technikabend anzubieten. An diesem Abend sollen so viele Fragen wie möglich beantwortet werden. Auf dem Einladungsflyer , an alle Haushalte, hat man zusätzlich die Möglichkeit seine Fragen zu formulieren und an einem Servicepunkt abzugeben, damit diese am Technikabend für alle beantwortet werden können. Natürlich kann man seine Fragen auch direkt an diesem Abend stellen. Der Technikabend findet am Dienstag, den 29.10.2019 um 19:00 Uhr im Sitzungssaal der Kulturhalle Schaafheim statt.

An mir wird das Projekt schon nicht scheitern …

18.10.2019 Genau dieses kann der Fall sein, wenn viele so denken. Mit dem heutigen Stand 17% von der benötigten 40% Quote ist es noch ein weiter Weg, innerhalb den nächsten drei Wochen, die Anforderungen zu erfüllen, so dass der Glasfaserausbau in Schaafheim stattfindet. Bei diesem Anschluss geht es nicht nur um den Anbieter oder den Einzelnen, sondern um eine Entscheidung für die zukünftige Entwicklung unserer Gemeinde. Mit der Glasfaserinfrastruktur ergibt sich eine neue Perspektive, wie z.B. der Ansiedelung eines ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik) -Gewerbes. Mit diesen ITK- Steuereinnahmen könnte die Gemeinde finanziell gestärkt werden, welches wiederum der Bevölkerung zugutekommt. Ein positiver Nebeneffekt von ITK ergibt sich darin, dass ausschließlich ein Datenverkehr auf den Glasfaserleitungen und nicht durch PKWs / LKWs auf der Straße erfolgt. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist, dass der neue 5G Mobilfunkstandard eine gute Glasfaserinfrastruktur voraussetzt. Mit dem Glasfaseranschlussantrag tragen Sie / wir Schaafheimer dazu bei, dass unsere Gemeinde den Anschluss an die digitale Zukunft nicht verliert, der digitale Bildungsauftrag von Schulen und Kindergärten umgesetzt werden kann, die Telemedizin ausgebaut werden kann. Bis zum Stichtag 11.11.2019 haben Sie / wir Schaafheimer die Möglichkeit an der Entwicklungsentscheidung für Schaafheim teilzunehmen und zusätzlich die Anschlussgebühren in Höhe von 750,00 zu sparen. Der persönliche Vorteil des Anschlussnehmers ist eine deutlich höhere und garantierte Bandbreite. Nach zwei Jahren gibt es die Möglichkeit den Anschluss zu kündigen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Bitte denken Sie daran: Entweder bekommt ganz Schaafheim einen Glasfaseranschluss oder niemand.

Aktuelle Zahlen - 14% in acht Wochen

11.10.2019 Inzwischen sind seit dem Start der Nachfragebündelung acht Wochen vergangen und wir haben bis heute 14% von der benötigten 40% Quote erreicht. Zu der geforderten Quote ist noch ein weiter Weg und es verbleiben nur noch rd. 4 Wochen bis zum Stichtag 11.11.2019. Wie wichtig Glasfaser für die Zukunft geworden ist, kann man daran erkennen, dass selbst die Telekom auf ihrer Internetseite Glasfaser für Eigentümer wie folgt wirbt: „Investition in die Zukunft - Da die Kupferleitung schon heute an ihre Grenzen stößt, können Sie sich mit Glasfaser für das Datenaufkommen der Zukunft rüsten.“ und „Wertsteigerung - Die Glasfasertechnik der Telekom ist das Übertragungsmedium mit Highspeed und somit eine solide Wertsteigerung Ihrer Immobilie.“

5G Mobilfunknetz nur mit Glasfaser möglich

10.10.2019 In einigen Städten wird bereits der neue Mobilfunkstandard 5G in Testphasen umgesetzt. Die geringen Latenzzeiten (1 bis 2 ms) und hohen Bandbreiten (bis zu 10 Gbit/s) der 5G- Technik ist die Grundlage von Internet of Things („IoT“). Das Internet of Things verbindet Millionen von Endgeräten und ist somit eine Art dauerhafte Kommunikation smarter Geräte untereinander. Die bekanntesten Beispiele hierfür sind, die gesundheitliche Überwachung (Fitness-Tracker, Patientenüberwachung) und das Smart-Home (Rollladen- / Heizungssteuerung, Videoüberwachung). In Zukunft steht die Industrie 4.0 und das autonome Fahren im Fokus. Dabei soll das 5G-Netz als Basis für die Echtzeitübertragung der Daten dienen. Hier werden zusätzlich sehr hohe Datenmengen generiert, die verzögerungsfrei übermittelt und verarbeitet werden müssen. Diese Beispiele zeigen, dass der Aufbau des 5G-Netzes sehr anspruchsvoll ist. Die neue Mobilfunkgeneration benötigt für eine gute Netzabdeckung viele kleinere Sendeanlagen (Small Cells), da in höheren Frequenzbereichen übertragen wird. Je höher die Frequenz, desto schneller ist die Übertragung der Daten bei gleichzeitig sinkender Reichweite. Ein weiterer Nachteil der Funktechnik ist, dass z.B. durch Bäume, Gebäude, Gewitter, die Übertragungsqualität negativ beeinflusst wird. Damit die hohen Anforderungen an das Mobilfunknetz (Latenz, Datenrate, Ausfallsicherheit) erfüllt werden können, ist dieses nur mit breitbandigen Glasfaserverbindungen zwischen den Mobilfunkstationen möglich. Gleichzeitig werden sich die Antennenstandorte und Basisstationen ändern. Somit erfordert das neue 5G Mobilfunknetz, aus technischer Sicht, ein flächendeckendes Glasfasernetz. Mit dem Breitbandausbau bzw. vorhandener Glasfaserinfrastruktur kann das neue Mobilfunknetz schneller ausgebaut und die Vorteile des Internet of Things früher genutzt werden.

Warum brauchen wir jetzt Glasfaser?

02.10.2019 Das Glasfasernetz besitzt gegenüber den Kupferleitungen Vorteile, wie z.B. bessere Geschwindigkeit und ist unempfindlicher für Störungen. Weiterhin entspricht es dem Stand der Technik bzw. ist für die digitale Zukunft bestens geeignet. Die Nachfrage an immer schnellerem Internet steigt kontinuierlich und in absehbarer Zeit wird es Anwendungen geben, von denen wir heute noch keine Vorstellung haben. Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass heute jeder ein Smartphone besitzt und dieses aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken ist. Aufgrund „schlechter“ digitaler Infrastruktur (kein Glasfasernetz) gibt es bereits heute schon Abwanderung von Unternehmen und dem damit verbundenen Verlust von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen. Auswirkungen durch fehlende Firmen zeigen sich auch durch erhebliche Verluste in den Gewerbesteuereinnahmen. Diese finanziellen Verluste machen sich wiederum bei der Förderung von Schulen und Vereinen negativ bemerkbar. Ganz abgesehen davon: Wie soll, ohne geeignete Infrastruktur, der digitale Bildungsauftrag der Schulen umgesetzt werden? Was die Zukunft noch bringen wird, kann nicht vorhergesehen werden. Aber die Grundbedingungen können wir Schaafheimer schaffen, um somit auf die digitale Zukunft vorbereitet zu sein. Gerade für unsere idyllische Gemeinde ist es bedeutsam, hier nicht den Anschluss an die Städte zu verpassen. Mit der Deutsche Glasfaser / ENTEGA haben wir einen, und auch den einzigen, Anbieter der Schaafheim, inklusive aller Ortsteile, an das digitale Zukunftsnetz anschließen möchte. Auf Nachfrage bei der Telekom wurde mitgeteilt, dass ein Glasfaserausbau für Schaafheim aktuell nicht geplant und auch nicht in der 15 Jahresplanung enthalten sei. Aussagen wie z.B. „Ich brauche kein schnelleres Internet“ scheinen heute noch nachvollziehbar zu sein. Doch wie sieht es in zwei Jahren aus? Inzwischen gibt es kaum noch Bereiche, in denen die Vorteile des Internet nicht genutzt werden. Wollen wir wirklich die digitale Chance mit dem Glasfasernetzausbau an uns vorbeiziehen lassen? Oder wollen wir dazu beitragen, dass unsere Gemeinde attraktiver wird, wir die Möglichkeiten von selbst bestimmten Arbeitsorten nutzen können, um somit Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben noch besser zu gestalten? Bis zum Stichtag 11.11.2019 haben wir Schaafheimer mit unserer Entscheidung die Möglichkeit an der digitalen Zukunft teilzunehmen.

Das Umland sagt „Ja“ zu Glasfaser

01.10.2019 Das Marktgebiet Mömbris hat mit seinen 18 Ortsteilen bis zum gestrigen Stichtag 42% der Nachfragebündelungsquote erreicht. Das bedeutet, dass das Netz nun ohne Baukostenbeteiligung für Kunden und Gemeinde ausgebaut wird. Somit werden folgende Gebiete mit Glasfaser ausgebaut: Angelsberg, Brücken, Daxberg, Dörnsteinbach, Gunzenbach, Hemsbach, Heimbach, Hohl, Königshofen / Kaltenberg, Mensengesäß, Mömbris, Molkenberg, Niedersteinbach, Rappach, Reichenbach, Rothengrund, Schimborn, und Strötzbach.

Wie wichtig ist Glasfaser für eine Immobilie?

27.09.2019 Im Jahre 1772 wurde die erste Batterie, in der Strom durch eine chemische Reaktion erzeugt wurde, gebaut. Rund 43 Jahre später, mit der industriellen Revolution in Deutschland, hielt die Elektrifizierung Einzug in den Alltag. Mit der Verlegung von Stromleitungen ergaben sich ganz neue Möglichkeiten wie z.B. Beleuchtung, elektrisches Kochen und Kühlen und vieles mehr. Ähnlich verhält es sich nun mit dem Glasfaserausbau. Auch hier eröffnen sich, aufgrund der Vorteile gegenüber Kupferleitungen, viele Möglichkeiten, an die wir heute noch nicht denken. Einige Vermieter haben die Zeichen bereits erkannt und werben, um sich von der Masse abzuheben, in ihren Immobilienanzeigen mit „Glasfaseranschluss“, wie damals mit der „Elektrizität vorhanden“. Ganz nebenbei hat man bemerkt, dass Immobilien mit einem Glasfaseranschluss eine Wertsteigerung von rd. 5% bis 8% erzielen. Als Besucher und Feriengäste erwarten wir inzwischen ein funktionierendes und schnelles WLan-Netz. Gerade in der Urlaubsplanung werden Hotels und Ferienorte bevorzugt ausgewählt, wenn dabeisteht „WLan inklusive“. Wir erwarten hohe Bandbreiten und vor allem Stabilität. Genau dieses und noch viel mehr (Internet TV, Cloud Gaming, Smart Home, usw.) erwartet ein Mieter, der die meiste Zeit Zuhause, statt im Urlaub, verbringt. Das geht natürlich nur mit einer guten digitalen Infrastruktur, der Glasfaser.

Ist Sky-TV über Glasfaser empfangbar?

20.09.2019 Auf den Informationsveranstaltungen und in Gesprächen an den Serviceständen taucht immer wieder die Frage auf, ob Sky-TV über das Netz der Deutsche Glasfaser / ENTEGA empfangbar ist. Im Produktangebot von ENTEGA / Deutsche Glasfaser ist Sky nicht enthalten, jedoch gibt es Möglichkeiten weiterhin Sky-TV zu empfangen. Sky bietet seine Programme auch als Internet-Streaming-Dienst an und hierfür ist der Glasfaseranschluss besonders gut geeignet. Das Produkt Sky-Ticket wird damit beworben, dass es über jede Internetverbindung nutzbar sei, welches die nötige Geschwindigkeit dafür bietet. Sky ist natürlich auch weiterhin über Satelliten verfügbar und der Glasfaseranschluss ist eine gute Ergänzung zum Fernsehen auf Abruf.

Aktuelle Zahlen - 5% in vier Wochen

16.09.2019 Seit dem Start der Nachfragebündelung vor vier Wochen haben wir heute 5% von der benötigten 40% Quote erreicht. Gegenüber der Vorwoche ist das eine Steigerung um 2%. Bis zum Stichtag am 11.11.2019 bleiben noch rd. 8 Wochen. Bei der Annahme, dass weiterhin nur 2% pro Woche hinzukommen wird gerade einmal die Hälfte der benötigten Nachfragebündelungsquote erreicht. Dieses würde bedeuten, dass der Glasfaserausbau in Schaafheim nicht stattfindet.

MagentaTV über Glasfaser weiterhin nutzbar?

06.09.2019 Mit „MagentaTV“ (ehemals Entertain) hat die Deutsche Telekom seit Jahren ein IPTV Produkt im Angebot, ähnlich des Angebots von ENTEGA und Deutsche Glasfaser. Mit einem Glasfaserausbau in Schaafheim wäre zunächst ein Anbieterwechsel nötig und das geliebte MagentaTV nicht mehr nutzbar. Die Telekom wirbt wie folgt: „Du brauchst dafür keinen Telekom Breitbandanschluss, sondern nutzt einfach deinen bereits vorhandenen Internetanschluss egal von welchem Anbieter.“ Dieses ist nachzulesen unter „MagentaTV streamen unabhängig vom Internetanbieter fernsehen“ . Auf Nachfrage bei der Telekom wurde schriftlich mitgeteilt, dass dieses via Amazon Fire Stick / Google Chromecast möglich ist, jedoch z.Z. kleine Einschränkungen hat. ENTEGA und Deutsche Glasfaser haben ebenfalls mitgeteilt, dass es keine technischen Restriktionen zur Nutzung geben würde. Ihr Produkt DGTV bietet die gleichen Leistungen, ohne Einschränkungen.

Gibt es eine Drosselung der Bandbreite / Volumenbeschränkung?

04.09.2019 Mit dieser Frage beschäftigen sich einige Interessierte zum Glasfaseranschluss, da in den AGB’s der Deutsche Glasfaser folgendes zu lesen ist: „Deutsche Glasfaser behält sich außerdem das Recht vor, bei überdurchschnittlichem Gebrauch des Internetzugangs die Bandbreite zu drosseln.“ Auf Nachfrage bei Deutsche Glasfaser sowie bei ENTEGA wurde jeweils schriftlich berichtet, dass es keine Volumenbeschränkung im Up-/Download gibt. Weiterhin wurde schriftlich mitgeteilt: „…dass dieses eine reine Vorsichtsmaßnahme darstellt. Denn sollte es aus unserem Netz heraus Brute Force oder DDNOS Angriffe geben, werden wir den Verursacher darauf aufmerksam machen und unser eigenes Netz zunächst schützen. Dieser Fall ist bislang jedoch noch nie eingetreten und es gab bisher auch keine Drosselung.“ Somit kann davon ausgegangen werden, dass auch in Zukunft keine Drosselungen oder Volumenbeschränkungen zu erwarten sind.

Gibt es Möglichkeiten Geld beim Vertragsabschluss zu sparen?

03.09.2019 Diese Frage stellen sich wahrscheinlich viele Glasfaser-Interessierte, die einen Anschlussvertrag bei der Deutsche Glasfaser oder ENTEGA abschließen möchten. Preisvergleiche sind meistens unbeliebt und kompliziert. Deshalb nachfolgend ein paar Tipps: 1 . Wer einen Vertrag bei der Deutsche Glasfaser über das Internet abschließt bekommt einen Online Rabatt in Höhe von 30 €. 2 . Freunde werben und zwischen 20€ bis 70€ Prämie erhalten. Wenn Sie einen Freund für das Produkt ENTEGA Zuhause Flat 400 werben, bekommen Sie eine Prämie in Höhe von 70 €. Sie müssen dabei kein Kunde der ENTEGA sein, auch Interessenten können ENTEGA weiterempfehlen und erhalten eine Geldprämie als Dankeschön. Dieses ist bei ENTEGA unter FAQ beschrieben. Bei Deutsche Glasfaser gibt es für Freunde werben zwischen 20€ und 70€. Die Höhe der Prämie ist dabei abhängig vom gewählten Tarif und bei Deutsche Glasfaser beschrieben. 3 . Beim Internet-TV (DGTV), der Deutsche Glasfaser, ist eine Ersparnis von 60 € möglich. Wenn Sie den Tarif DG classic 600 buchen zahlen Sie für TV 24 Monate lang mtl. 5 weniger als im Tarif DG basic 200. Da die höhere Grundgebühr des Tarifs DG classic 600 erst ab dem 13. Monat greift ergibt sich eine Ersparnis von 60 €. 4 . Beim Abschluss eines ENTEGA Zuhause Falt 400 Vertrags erhalten Neukunden als Dankeschön eine AVM Fritzbox 7590 im Wert von 269 UVP (Marktwert 199 €) geschenkt. Beim Abschluss eines ENTEGA 3in1 Vertrages erhalten Sie eine Wunschprämie (Samsung Galaxy TAB A oder 150 € Gutschein). 5 . Die größte Ersparnis ist ein Vertragsabschluss innerhalb der Nachfragebündelung. Denn während dieser Zeit ist der Anschluss bei Deutsche Glasfaser und ENTEGA kostenfrei und zusätzlich entfällt bei der ENTEGA die Installationsgebühr in Höhe von 69,99 €.

Servicepunkt in Schaafheim eröffnet

01.09.2019 Schönster Sonnenschein und sommerliche Temperaturen begleiteten die Eröffnung des Servicestands in Schaafheim am 31. August 2019 in der ehemaligen Fahrradwerkstatt (Karl-Ulrich-Straße / Ecke Schlossgraben). Von 10:00 bis 15:00 Uhr standen, extra für diesen Tag, viele Mitarbeiter der ENTEGA und Deutsche Glasfaser für Gespräche zur Verfügung. Wie auch an den Infoabenden nutzten sehr viele interessierte Bürgerinnen und Bürger die Beratung und schlossen Verträge ab. Um die kurzen Wartezeiten zu überbrücken konnte Groß und Klein am Drehrad etwas gewinnen. Der Servicepunkt ist immer dienstags und donnerstags von 14:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

Infoabende zum Glasfaserausbau Schaafheim

29.08.2019 Die ersten Informationsveranstaltungen der Deutsche Glasfaser und ENTEGA fanden gestern und heute Abend statt. In der Kulturhalle Schaafheim und in der Mehrzweckhalle Mosbach war jeweils kein Platz mehr frei. Nach der Eröffnung der Veranstaltung, durch Bürgermeister Hehmann, stellten sich die Unternehmen vor. Im Anschluss wurden die Möglichkeiten, die ein Glasfasernetz, bieten erläutert und einen Kurzfilm gezeigt. Erklärt wurden die geplanten Ausbaugebiete, beim evtl. Ausbau die weiteren Bauphasen sowie die Tarifangebote beider Gesellschaften. Nochmals betont wurde, dass mindestens 40% aller anschließbaren Haushalte einen Anschlussvertrag abschließen müssen, so dass dann der Ausbau zeitnah starten kann. Ziel ist es, Schaafheim und seine Ortsteile bis Ende 2020 komplett mit FTTH (Fibre To The Home Glasfaser bis in die Wohnung) zu versorgen. Wer innerhalb der Nachfragebündelung, vom 16. August bis 11. November 2019, einen Glasfaseranschluss beauftragt zahlt keine Anschlussgebühren. Nach Beendigung der Präsentation und des offiziellen Teils standen viele Berater für Fragen zur Verfügung. Einige Interessierte nutzten gleich die Gelegenheit einen Anschlussauftrag abzuschließen.

Servicepunkte der Deutsche Glasfaser / ENTEGA

21.08.2019 Wer sich nach den Infoabenden (28.08. Schaafheim & 29.08. Mosbach) gerne persönlich beraten lassen möchte, kann ab dem 31. August 2019 die dafür eigens eingerichteten Servicepunkte der Deutsche Glasfaser / ENTEGA nutzen. Folgende Servicepunkte stehen zur Verfügung: Servicepunkt Schaafheim (ab 31.08.2019) Karl-Ulrich-Straße / Ecke Schlossgraben (ehemals Fahrradgeschäft-Werkstatt) Öffnungszeiten: Dienstag & Donnerstag 14:00 – 19:00 Uhr, Samstag 10:00 – 15:00 Uhr Servicestand Mosbach (ab 04.09.2019) Wenigumstädter Straße (Parkplatz NORMA) Standzeiten: Mittwoch & Freitag 14:00 – 19:00 Uhr Servicestand Schaafheim (ab 07.09.2019) Im Kappespfad (REWE-Markt) Standzeit: Samstag 10:00 – 15:00 Uhr

Start der Nachfragebündelung

16.08.2019 Heute startet die Nachfragebündelung zum „Glasfaserausbau Schaafheim“. Ab jetzt besteht die Möglichkeit sich direkt bei der Deutsche Glasfaser / ENTEGA zu informieren und einen Glasfaseranschluss zu beauftragen. In der Zeit vom 16. August bis 11. November 2019 werden keine Anschlusskosten erhoben. Damit es zu einem Glasfaserausbau in unserer Gemeinde kommen kann ist die Voraussetzung, dass sich mindestens 40% der anschließbaren Haushalte für einen Anschluss entscheiden. In den kommenden Wochen gibt es eine Vielzahl von Informationsmöglichkeiten. Geplant sind Servicestände in Schaafheim und Mosbach sowie einen Servicepunkt in Schaafheim. Die Standorte und Öffnungszeiten werden an den Infoabenden 28. und 29. August 2019 bekannt gegeben.

Bürgermeisterbrief zum Glasfaserausbau

08.08.2019 Mit dem Bürgermeisterbrief wird zum Infoabend der Deutsche Glasfaser und ENTEGA medianet eingeladen. Gleichzeitig wird dafür geworben die Informationsveranstaltungen zum Glasfaserausbau Schaafheim zu besuchen und sich über die Vorteile der Glasfaser zu informieren. Mittwoch, 28. August 2019 um 19:00 Uhr in der Kulturhalle, Sporthallenstraße 1, 64850 Schaafheim Donnerstag, 29. August 2019 um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle, Gartenstraße 22, 64850 Schaafheim

Glasfaser-Breitbandausbau bald in aller Munde

31.07.2019 Der Startschuss für den geplanten Glasfaserausbau in Schaafheim ist gefallen. Ab der zweiten Woche im August verteilt die Deutsche Glasfaser, zusammen mit der ENTEGA, Werbung für den Glasfaserausbau in unserer Gemeinde. Hierzu werden Informations- Flyer verteilt, Plakate aufgestellt und Vertriebsmitarbeiter (die sich ausweisen können) klingeln evtl. ab dem Informationsabend an den Haustüren. Bis zur Informationsveranstaltung am 28.08.2019 in Schaafheim und 29.08.2019 in Mosbach soll jeder Einwohner erste Infos zum Thema Glasfaserausbau erhalten.

Abstimmungstermin zur weiteren Vorgehensweise des geplanten

Glasfaserausbaus

13.06.2019 I n der KW 24/2019 trafen sich Vertreter der Gemeinde Schaafheim, der Deutschen Glasfaser und Entega zur Durchsprache zum weiteren Vorgehen des geplanten Glasfaserausbaus. In diesem Termin wurden die Eckpunkte abgestimmt und über einen möglichen Umsetzungsplan gesprochen. Darüber hinaus wurden Fragen geklärt, die seit der letzten Gesprächsrunde auftraten.

Kundenaquise / Nachfragebündelung soll im April 2019 starten

15.03.2019 Laut Meldung op-online.de vom 15.03.2019 hatte die Gemeinde Schaafheim bereits eine Absichtserklärung zum Glasfaserausbau abgegeben. Auf Basis dieser Erklärung soll die Kundenaquise bzw. die Nachfragebündelung der Deutschen Glasfaser in Kooperation mit der Entega im April 2019 für Schaafheim und seinen Ortsteilen starten. Zuvor ist eine Informationsveranstaltung zum Thema geplant.

Beratung und Entscheidung zum Glasfaserausbau

18.02.2019 Nachdem in der Bauausschusssitzung nochmals über das Thema „Glasfaserausbau für Schaafheim“ beraten wurde, und ein Vertreter der Deutschen Glasfaser eine Vielzahl von Fragen beantwortete, gab es die Zustimmung zum geplanten Vorhaben. Die Empfehlung aus dieser Sitzung wurde nachfolgend in der Gemeindevertretersitzung vom 18.02.2019 einstimmig beschlossen. Das weitere Vorgehen sowie eine Terminfestlegung / Vermarktung wird demnächst zusammen mit der Deutschen Glasfaser / Entega abgestimmt.

Vorstellung des Projektes Glasfaserausbau in der Bauausschusssitzung

02.12.2018 In der Bauausschusssitzung vom 02.12.2018 hatte ein Vertreter der Entega GmbH das Projekt „Glasfaserausbau für Schaafheim“ (FTTH- Glasfaseranschluss bis ins Haus) vorgestellt. Hierbei ging es zunächst um Erstinformationen, wie z.B. die Vorstellung der Firmen Deutsche Glasfaser und Entega sowie die Bedeutung von Glasfaser für den ländlichen Raum. Im weiteren Verlauf wurden die Voraussetzungen, in der Nachfragebündelung müssen sich 40% der Haushalte für einen Glasfaseranschluss entscheiden, erläutert. Auch wurde kurz ein Projektplan und die Kosten vorgestellt. Während der Nachfragebündelung würde die Deutsche Glaserfaser / Entega auf die Anschlussgebühren verzichten, so dass für die Bürgerinnen und Bürger keine Kosten für einen Glasfaseranschluss entstehen würden.

Berichte zur Nachfragebündelung

+  Erste Glasfaser-Anschlüsse in Schaafheim aktiviert +
Datenschutz / Impressum

DANKE …

18.12.2019 Auf diesem Wege möchte ich mich ganz herzlich bei allen Bürgerinnen und Bürger der Gemeinde Schaafheim, Schlierbach, Radheim und Mosbach bedanken. Nur mit Ihrer Hilfe ist es möglich geworden, dass in den digitalen Ausbau investiert wird. Der Glasfaserausbau bedeutet für Schaafheim eine Verbesserung der Arbeits- und Lebensqualität und macht unsere Gemeinde somit attraktiver. Besonders freue ich mich darüber, dass durch den digitalen Ausbau die Voraussetzungen für die Möglichkeiten der digitalen Schulbildung geschaffen werden. Wie in der Phase der Nachfragebündelung möchte ich für den weiteren Projektverlauf (Ausbau und Netzaktivierung) eine gewisse Transparenz in das Thema bringen. Deshalb werden neue Informationen und Aktivitäten weiterhin hier auf der Internetseite veröffentlicht. Bis dahin wünsche ich Ihnen und Ihren Familien eine schöne Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr 2020. Patrick J. Kelley

Schaafheim hat es geschafft!

17.12.2019 Rund 17 Wochen, einschließlich der Fristverlängerung, hat die Nachfragebündelung in unserer Gemeinde gedauert. Diese Zeit wird jetzt mit einem Erfolg gekrönt. Denn Schaafheim, Schlierbach, Radheim und Mosbach haben zusammen das Minimalziel von 40% erreicht. Somit ist der Glasfaserausbau in Schaafheim und seinen Ortsteilen gesichert. Wie hoch die Quote der Nachfragebündelung genau ist, wird noch ermittelt. Zurzeit läuft noch die Verifizierung der Verträge und die Prüfung auf Doppelbuchungen. Als Nächstes beginnt die Planungsphase zum Glasfaserausbau. In dieser Phase werden die angemeldeten Hausbegehungen zur Festlegung der Anschlüsse durchgeführt sowie der Ablauf der Tiefbaumaßnahmen und einen Standort für den Point of Presence (PoP) festgelegt. Der PoP ist die Hauptverteilerstation des Netzes und von hier werden alle Glasfaserleitungen direkt zu den Haushalten verlegt. Sind die Fragen zum Tiefbau geklärt, und alle Genehmigungen vorhanden, kann anschließend mit den Bauarbeiten begonnen werden.

Wird Schaafheim dem Gigabit-

Zeitalter angehöhren?

13.12.2019 Es sind nur noch drei Tage, die entscheiden, ob der Glasfaserausbau in Schaafheim und seinen Ortsteilen stattfindet. Denn am 16.12.2019 endet die verlängerte Frist der Nachfragebündelung. Zur Erreichung der Mindestanforderung fehlen nur noch 2%, um sicher sagen zu können: Schaafheim ist auch im Gigabit-Zeitalter angekommen.

Endspurt in Schaafheim zum

Glasfaserausbau

06.12.2019 Die Nachfragebündelung in Schaafheim und seinen Ortsteilen neigt sich langsam dem Ende zu. Bis zum 16.12.2019 können noch Verträge für einen Glasfaseranschluss, mit den Vergünstigungen, abgeschlossen werden. Bereits 36% haben sich für einen zukunftssicheren Anschluss entschieden. Jedoch reichen die Prozente nicht aus, um die Anforderungen der Anbieter zu erfüllen. Denn nur bei Erreichung der Mindestanforderung von 40% wird der Glasfaserausbau stattfinden. Der Glasfaserausbau ist für Schaafheim, Schlierbach, Radheim und Mosbach eine einmalige Chance an der digitalen Zukunft teilzunehmen, die sich so schnell nicht mehr bieten wird. Zum Thema Glasfaser scheint es noch einige Fragen zu geben. Aus diesem Grund findet am Sonntag 08.12.2019 von 11:00 bis 16:00 Uhr in der Kulturhalle Schaafheim der Glasfasertag statt. An diesem Tag können alle individuellen Fragen geklärt und natürlich Verträge abgeschlossen werden, damit die Chance zur Erreichung der Mindestquote gegeben ist.

Digitalisierung und „Smart City“ in

Schaafheim

29.11.2019 Was hat die Digitalisierung und das erste „Date“ mit einem evtl. zukünftigen Partner gemeinsam? Wohl wissentlich, dass dieses ein wichtiger Schritt für die Zukunft ist, haben viele Menschen davor Angst. Wie die ersten Dates wird die Digitalisierung mit gemischten Gefühlen betrachtet. Dabei ist jedem bewusst, dass die Digitalisierung bereits Einzug in unseren Alltag gehalten und diesen deutlich verbessert hat. Gerade das Thema „Künstliche Intelligenz“ (genannt KI) hat eine hohe Bedeutung bekommen. Der schwachen künstlichen Intelligenz begegnen wir heute schon bei der Nutzung von Sprachassistenten (Alexa, Siri) und des Navigationsgeräts im Auto. Permanent kommen neue Anwendungen hinzu oder Programme zur Gesichtserkennung und Autovervollständigung / Korrekturvorschläge bei Suchvorgängen werden verbessert. Bei der starken KI ist man noch nicht so weit, denn hier verfolgt man das Ziel, die menschliche Intelligenz nachzuahmen. Der künstlichen Intelligenz wird eine Schlüsselrolle zu „Smart Cities“ zugesprochen die sich immer mehr entwickeln. Eine vernetzte Stadt (Smart City) beschreibt den Einsatz von intelligenten Lösungen für unterschiedliche Bereiche der Stadtentwicklung, mithilfe innovativer Technologien. Dies können z.B. E c h t z e i t - N u t z e r i n f o r m a t i o n s s y s t e m e , intelligente Gebäudetechnologien und - automation oder ein optimiertes Verkehrsmanagement sein. Dabei sollten in der Städteplanung die Interessen aller Bürgerinnen und Bürger im Vordergrund stehen, z.B. Mobilitätsleistungen, offenes WLan, digitale Verwaltungsdienstleistungen und vieles mehr. Damit die Ziele der vernetzten Stadt, Lebensqualität für Bewohner, Umwelt- / Ressourcenschonung, wirtschaftliche Attraktivität, Mobilität, Energieeffizienz, usw., erreicht werden können ist eine gute digitale Infrastruktur (Glasfaser + 5G) nötig. Die Digitalstadt Darmstadt ist mit ihren Projekten Vorreiter und internationaler Leuchtturm dafür, mit neuen Technologien den Alltag der Menschen in der Stadt zu erleichtern. Mit dem Glasfaserausbau haben wir Schaafheimer die Chance zu den innovativen und technologisch fortschrittlichen Kommunen zu gehören.

Cloud-Gaming die Zukunft des

Spielens?

22.11.2019 Mit der Einführung von Streamingangeboten, wie z.B. Amazon-TV, Netflix, Spotify, hat sich das Konsumverhalten deutlich verändert. Und gleiches scheint sich in der nächsten Zeit für die „Gamer-Szene“ abzuzeichnen. Auf der diesjährigen „gamescom“ lässt sich ein neuer Trend zum „Cloud-Gaming“ erkennen. Denn Spieler würden gerne überall und zu jederzeit ihrer Leidenschaft nachgehen. Mit dem Cloud-Gaming könnten teure Highend- Spielerechner und teure Spielekonsolen überflüssig werden, denn die Speicherung der Daten erfolgt in der Cloud und die Rechenleistung wird auf externen Servern ausgeführt. Somit müssen nur noch die Bildinhalte auf dem jeweiligen Endgerät dargestellt werden. Die Spiele können jederzeit, ortsunabhängig aus dem Internet auf mobile Endgeräte übertragen werden und lästige Updates sowie die ewigen Gedanken um die Speicherplatzkapazität gehören der Vergangenheit an. Auch der Kauf von Spielen erfolgt nur noch Online und man benötigt somit keine Spiele-Disks mehr. Der große Vorteil des Cloud-Gaming liegt darin, dass neueste Spiele ohne große Systemanforderung und nahezu unabhängig vom Endgerät (TV, Tablet, Handy, PC, Spielekonsole) gespielt werden können. Der Spielspaß steht und fällt mit einer stabilen Internetverbindung, die eine hohe Bandbreite und eine geringe Latenzzeit bieten muss. Dieses ist am besten mit Glasfaser, in Verbindung mit dem neuen 5G Mobilfunkstandard, möglich, welches zudem noch genug Reserven bereithält. Denn beim Spielen können schon wenige Sekunden Verzögerung spielentscheidend sein.

Einladung zum Glasfasertag in

Schaafheim

18.11.2019 Am Sonntag 08.12.2019 findet unter dem Motto „Frage und Antwort“ ein Glasfasertag statt. In der Kulturhalle Schaafheim werden von 11:00 bis 16:00 Uhr die Ansprechpartner der Deutsche Glasfaser und ENTEGA alle Ihre Fragen beantworten. Ziel des Tages soll sein, dass alle individuellen Fragen geklärt und bestehende Missverständnisse beseitigt werden. Damit das Thema nicht zu trocken wird gibt es Kaffee / Kuchen und einen Formel-1 Simulator.

Warum schnelles Internet immer

wichtiger wird

15.11.2019 Glasfaser bzw. Gigabit Internet aktuell bei uns in Schaafheim liest und hört man davon. Hierzu gibt es viele Meinungen und es stellt sich die Frage: Braucht der durchschnittliche Internetnutzer von heute einen Glasfaseranschluss? Dieses kann eindeutig mit „ja“ beantwortet werden. Unser Alltag ist bereits heute schon sehr digital geprägt. Sei es Online-Shopping, Filme und Musik streamen, Online Urlaub buchen, Online- Bankkonto oder Online Arzttermine vereinbaren. Jedes Jahr kommen mehr Möglichkeiten hinzu und vieles verbessert das Leben, z.B. Vereinbarkeit von Familie und Beruf (Home-Office). Auch die Gemeindeverwaltungen rüsten digital auf, um den Bürgerinnen und Bürger einen besseren Service bieten zu können. Seit rund einem Jahr können viele Behördengänge Online erledigt werden. Vieles erledigen wir heute wie selbstverständlich Online Tendenz weiterhin steigend. Mit der Einführung des neuen 5G Mobilfunknetzes wachsen auch die Möglichkeiten des Internet der Dinge (IoT) wie z.B. Smart-Home, Fitnesstracker und Telemedizin. Dinge, die wir uns vor vielen Jahren noch nicht einmal vorstellen konnten. Diese Annehmlichkeiten und die unvermeidliche Digitalisierung benötigten eine hohe Bandbreite, um sie zufriedenstellend nutzen zu können. Dieser Online-Komfort kann nur mit Glasfaser gewährleistet werden und deshalb kann ein herkömmlicher DSL/VDSL- Anschluss den Nutzungsbedarf in absehbarer Zeit nicht mehr ausreichend abdecken. Ganz besonders dann, wenn mehrere Personen unter einem Dach wohnen und sich die Bandbreite teilen müssen.

Frist der Nachfragebündelung bis zum

16.12.2019 verlängert

12.11.2019 In den vergangenen Tagen zeichnete sich ab, dass die 40% Hürde bis zum Stichtag nicht erreicht werden würde. Derzeit wird geprüft, ob alle Verträge in den Systemen erfasst wurden und danach kann der Prozentwert zum Stichtag bekannt gegeben werden. Auf Basis verschiedener Gespräche gibt es eine zweite Chance für Schaafheim das Minimalziel zu erreichen. Bis zum 16.12.2019 wurde die Frist der Nachfragebündelung verlängert. Hierfür werden der Servicepunkt (Karl-Ulrich- Straße / Ecke Schlossgraben) sowie der Servicestand in Mosbach (NORMA) weiterhin geöffnet bleiben. Für alle Glasfaser-Anträge, die noch bis zu diesem neuen Stichtag 16.12.2019 eingereicht werden, gelten die vergünstigten Konditionen der Nachfragebündelung. Sowohl die reduzierten monatlichen Grundgebühren der ersten zwölf Monaten, als auch der kostenlose Glasfaseranschluss (750 €) bis ins Haus und die Prämien werden weiter angeboten.

Aktuelle Zahlen - 26% - Noch 3 Tage

bis zum Stichtag

08.11.2019 Drei Tage vor dem Stichtag 11.11.2019 haben wir 26% von der benötigten 40% Nachfragebündelungsquote erreicht. Schaffen wir es noch in der verbleibenden Zeit die restlichen 14% zu erreichen oder verlieren wir den digitalen Anschluss an die Zukunft? Mit dem Schreiben vom 28.10.2019 der Gemeinde Schaafheim , an alle Haushalte, wurde nochmals darauf aufmerksam gemacht, dass der Glasfaserausbau eine große Chance für Schaafheim ist. Weiterhin heißt es im Schreiben: „Sollte jedoch die 40% Hürde nicht erreicht werden, ist das Unternehmen nicht zum Ausbau eines Glasfasernetzes verpflichtet. Dann bleibt es beim bestehenden Leitungsnetz mit Kupferleitungen auf der letzten Strecke als einzige Anschlussmöglichkeit.“ Bis einschließlich Montag 11.11.2019 besteht an den bekannten Serviceständen sowie Online (Internet) oder telefonisch noch die Möglichkeit einen Glasfaservertrag mit den vergünstigten Konditionen (kostenloser Glasfaseranschluss 750 €, reduzierte mtl. Grundgebühren in den ersten zwölf Monaten, Prämien) abzuschließen.

Nur noch 10 Tage bis zum Stichtag

01.11.2019 Aktuell haben 21% der anschließbaren Haushalte einen Glasfaseranschluss beauftragt. Damit der Glasfaserausbau in Schaafheim stattfinden kann, muss jedoch das Minimalziel der Nachfragebündelung von 40% erreicht werden. Um dieses zu erreichen bedarf es jetzt eines starken Schlussspurtes und es verbleiben nur noch 10 Tage bis zum Stichtag 11.11.2019. Für den Schlussspurt fand am vergangenen Dienstag, im Sitzungssaal der Kulturhalle Schaafheim, nochmals ein Technikabend statt. Die Deutsche Glasfaser und ENTEGA hatten erneut ihre Produkte vorgestellt, wobei der wesentliche Teil der Veranstaltung der Beantwortung von Fragen aus dem Plenum gewidmet wurde. Es gab viele Fragen zur Kabelverlegung zum Haus und im Haus, zu den Tarifen, im Störungsfall, Interessenslage von Vermieter und Mieter sowie zu der Glasfasertechnik. Erst nach Beantwortung aller Fragen aus dem Plenum wurde der offizielle Teil des Technikabends beendet und es gab den Hinweis, dass bei noch auftretenden Fragen man sich an die Servicepunkte wenden kann. Bei der geplanten Hausbegehung würden hausspezifische Fragen geklärt und es wurde versichert, dass es für jedes „Problem“ eine Lösung geben würde, die alle Seiten zufriedenstellt. Sollte, trotz der großen Anstrengung, die Quote nur knapp unter dem Minimalziel liegen, dann könnte evtl. die Gemeinde eine Verlängerung der Frist zur Nachfragebündelung bei den Anbietern beantragen. Voraussetzungen hierfür sind, dass die Prozente signifikant bis zum Stichtag steigen und es vorstellbar ist, dass in der Nachfragebündelungsverlängerung das Minimalziel erreicht werden kann. Würde die benötige 40% Anschlussquote nicht erreicht werden, hätte dieses zur Folge, dass ein Glasfaserausbau in unserer Gemeinde nicht stattfindet. Und wenn ein Netzausbau doch irgendwann erfolgen sollte, dann werden die Anschlusskosten sicherlich nicht mehr von beiden Anbieter kostenfrei angeboten. Scheitert das Projekt „Glasfaser für Schaafheim“ trotz der monatelangen Vorbereitungen, wird es in der Zukunft enorm schwierig für die Gemeinde sein, einen Partner zu gewinnen, der es erneut probiert und investiert.

glichkeiten der Telemedizin

25.10.2019 Hinter dem Begriff Telemedizin verbirgt sich die Diagnostik und Therapie mit einer Überbrückung der zeitlichen und räumlichen Distanz z.B. zwischen Patienten und Arzt. Das heißt, es ist nicht unbedingt nötig, dass ein Patient immer zur Sprechstunde zum Arzt gehen muss. Mit Hilfe von Videosprechstunden kann der behandelnde Arzt den Patienten versorgen. Hier bedarf es lediglich einem Computer / TV mit Kamera und spezieller Software. Für Hausbesuche sind inzwischen Versorgungsassistenten ausgebildet, die zusätzlich mit einem Telemedizin-Rucksack ausgestattet wurden. In diesem Telemedizin-Rucksack befinden sich viele Geräte, wie z.B. zum Messen von Blutdruck, EKG oder Blutzucker. Der Versorgungsassistent nimmt die Messungen vor und überträgt die Ergebnisse an die Arztpraxis. Sofort stehen dem behandelnden Arzt diese Werte zur Verfügung und er kann sich per Video (z.B. Tablet) mit dem Patienten in Verbindung setzen. Daneben steht noch ein weiterer Bereich der Telemedizin zur Verfügung. Dieses ist die ständige Überwachung des Patienten in seinem häuslichen Umfeld. Bei Verschlechterung von Vitalwerten kann über das IoT (Internet of Thinks) mit entsprechendem technischem Hilfsmittel schnellstmöglich Hilfe geleistet werden. Um nur drei Beispiele (Quelle: Informatik-Uni-Oldenburg ) zu nennen: Wearables (am Körper getragene Kleinstcomputer) können z.B. Messgeräte zur Überwachung des Blutzuckerspiegels und anderer Gesundheitswerte sein. Das Diabetiker-Pflaster, das anhand der gemessenen Werte vollautomatisch Insulin abgibt. Beacons machen genaue Ortung von Nutzern und Gegenständen möglich (z.B. häusliche Nachsorge/Pflege). Nachrichten können an die Smartwatch gesendet werden, wenn der Patient in die Nähe eines Gegenstandes kommt, den er benutzen soll (z.B. Waage zur Gewichtskontrolle, Küche für Flüssigkeits- oder Nahrungsaufnahme). Health-Beacons können auch einen Alarm auslösen, wenn der Patient, ohne seinen Gehstock oder Schlüssel mitzunehmen, das Haus verlässt. Funktionale Pillen: Kleinste Pillen bestehend aus Kamera, Scheinwerfer und Funkeinheit können vom Patienten geschluckt werden und erlauben Videodiagnostik von der Mundhöhle bis zum Darmausgang. Etwa bei Darmkrebs, Morbus Crohn, Anämien oder Polypen. Ähnliche Pillen mit Temperatursensor kontrollieren bei Tätigkeiten unter extremen Bedingungen die Körperkerntemperatur und schlagen Alarm, bevor es kritisch wird. Um die Annehmlichkeiten der Telemedizin nutzen zu können wird eine gute Glasfaserinfrastruktur vorausgesetzt. Das IoT (Internet of Thinks) selbst benötigt eine gute 5G Mobilfunkabdeckung, welche wiederum für die Weiterleitung der Daten in Echtzeit eine Glasfaserinfrastruktur erfordert.

Einladung zum Technikabend

21.10.2019 Es nähert sich der Nachfragebündelungsstichtag und es gibt noch viele offene Fragen zum Thema Glasfaserausbau in Schaafheim. Aus diesem Grund haben sich die Deutsche Glasfaser und ENTEGA dazu entschlossen einen Technikabend anzubieten. An diesem Abend sollen so viele Fragen wie möglich beantwortet werden. Auf dem Einladungsflyer , an alle Haushalte, hat man zusätzlich die Möglichkeit seine Fragen zu formulieren und an einem Servicepunkt abzugeben, damit diese am Technikabend für alle beantwortet werden können. Natürlich kann man seine Fragen auch direkt an diesem Abend stellen. Der Technikabend findet am Dienstag, den 29.10.2019 um 19:00 Uhr im Sitzungssaal der Kulturhalle Schaafheim statt.

An mir wird das Projekt schon nicht

scheitern …

18.10.2019 Genau dieses kann der Fall sein, wenn viele so denken. Mit dem heutigen Stand 17% von der benötigten 40% Quote ist es noch ein weiter Weg, innerhalb den nächsten drei Wochen, die Anforderungen zu erfüllen, so dass der Glasfaserausbau in Schaafheim stattfindet. Bei diesem Anschluss geht es nicht nur um den Anbieter oder den Einzelnen, sondern um eine Entscheidung für die zukünftige Entwicklung unserer Gemeinde. Mit der Glasfaserinfrastruktur ergibt sich eine neue Perspektive, wie z.B. der Ansiedelung eines ITK (Informations- und Telekommunikationstechnik) -Gewerbes. Mit diesen ITK-Steuereinnahmen könnte die Gemeinde finanziell gestärkt werden, welches wiederum der Bevölkerung zugutekommt. Ein positiver Nebeneffekt von ITK ergibt sich darin, dass ausschließlich ein Datenverkehr auf den Glasfaserleitungen und nicht durch PKWs / LKWs auf der Straße erfolgt. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist, dass der neue 5G Mobilfunkstandard eine gute Glasfaserinfrastruktur voraussetzt. Mit dem Glasfaseranschlussantrag tragen Sie / wir Schaafheimer dazu bei, dass unsere Gemeinde den Anschluss an die digitale Zukunft nicht verliert, der digitale Bildungsauftrag von Schulen und Kindergärten umgesetzt werden kann, die Telemedizin ausgebaut werden kann. Bis zum Stichtag 11.11.2019 haben Sie / wir Schaafheimer die Möglichkeit an der Entwicklungsentscheidung für Schaafheim teilzunehmen und zusätzlich die Anschlussgebühren in Höhe von 750,00 zu sparen. Der persönliche Vorteil des Anschlussnehmers ist eine deutlich höhere und garantierte Bandbreite. Nach zwei Jahren gibt es die Möglichkeit den Anschluss zu kündigen und zu einem anderen Anbieter zu wechseln. Bitte denken Sie daran: Entweder bekommt ganz Schaafheim einen Glasfaseranschluss oder niemand.

Aktuelle Zahlen - 14% in acht Wochen

11.10.2019 Inzwischen sind seit dem Start der Nachfragebündelung acht Wochen vergangen und wir haben bis heute 14% von der benötigten 40% Quote erreicht. Zu der geforderten Quote ist noch ein weiter Weg und es verbleiben nur noch rd. 4 Wochen bis zum Stichtag 11.11.2019. Wie wichtig Glasfaser für die Zukunft geworden ist, kann man daran erkennen, dass selbst die Telekom auf ihrer Internetseite Glasfaser für Eigentümer wie folgt wirbt: „Investition in die Zukunft - Da die Kupferleitung schon heute an ihre Grenzen stößt, können Sie sich mit Glasfaser für das Datenaufkommen der Zukunft rüsten.“ und „Wertsteigerung - Die Glasfasertechnik der Telekom ist das Übertragungsmedium mit Highspeed und somit eine solide Wertsteigerung Ihrer Immobilie.“

5G Mobilfunknetz nur mit Glasfaser

möglich

10.10.2019 In einigen Städten wird bereits der neue Mobilfunkstandard 5G in Testphasen umgesetzt. Die geringen Latenzzeiten (1 bis 2 ms) und hohen Bandbreiten (bis zu 10 Gbit/s) der 5G-Technik ist die Grundlage von Internet of Things („IoT“). Das Internet of Things verbindet Millionen von Endgeräten und ist somit eine Art dauerhafte Kommunikation smarter Geräte untereinander. Die bekanntesten Beispiele hierfür sind, die gesundheitliche Überwachung (Fitness-Tracker, Patientenüberwachung) und das Smart-Home (Rollladen- / Heizungssteuerung, Videoüberwachung). In Zukunft steht die Industrie 4.0 und das autonome Fahren im Fokus. Dabei soll das 5G-Netz als Basis für die Echtzeitübertragung der Daten dienen. Hier werden zusätzlich sehr hohe Datenmengen generiert, die verzögerungsfrei übermittelt und verarbeitet werden müssen. Diese Beispiele zeigen, dass der Aufbau des 5G-Netzes sehr anspruchsvoll ist. Die neue Mobilfunkgeneration benötigt für eine gute Netzabdeckung viele kleinere Sendeanlagen (Small Cells), da in höheren Frequenzbereichen übertragen wird. Je höher die Frequenz, desto schneller ist die Übertragung der Daten bei gleichzeitig sinkender Reichweite. Ein weiterer Nachteil der Funktechnik ist, dass z.B. durch Bäume, Gebäude, Gewitter, die Übertragungsqualität negativ beeinflusst wird. Damit die hohen Anforderungen an das Mobilfunknetz (Latenz, Datenrate, Ausfallsicherheit) erfüllt werden können, ist dieses nur mit breitbandigen Glasfaserverbindungen zwischen den Mobilfunkstationen möglich. Gleichzeitig werden sich die Antennenstandorte und Basisstationen ändern. Somit erfordert das neue 5G Mobilfunknetz, aus technischer Sicht, ein flächendeckendes Glasfasernetz. Mit dem Breitbandausbau bzw. vorhandener Glasfaserinfrastruktur kann das neue Mobilfunknetz schneller ausgebaut und die Vorteile des Internet of Things früher genutzt werden.

Warum brauchen wir jetzt Glasfaser?

02.10.2019 Das Glasfasernetz besitzt gegenüber den Kupferleitungen Vorteile, wie z.B. bessere Geschwindigkeit und ist unempfindlicher für Störungen. Weiterhin entspricht es dem Stand der Technik bzw. ist für die digitale Zukunft bestens geeignet. Die Nachfrage an immer schnellerem Internet steigt kontinuierlich und in absehbarer Zeit wird es Anwendungen geben, von denen wir heute noch keine Vorstellung haben. Wer hätte vor 10 Jahren gedacht, dass heute jeder ein Smartphone besitzt und dieses aus dem alltäglichen Leben nicht mehr wegzudenken ist. Aufgrund „schlechter“ digitaler Infrastruktur (kein Glasfasernetz) gibt es bereits heute schon Abwanderung von Unternehmen und dem damit verbundenen Verlust von Ausbildungs- und Arbeitsplätzen. Auswirkungen durch fehlende Firmen zeigen sich auch durch erhebliche Verluste in den Gewerbesteuereinnahmen. Diese finanziellen Verluste machen sich wiederum bei der Förderung von Schulen und Vereinen negativ bemerkbar. Ganz abgesehen davon: Wie soll, ohne geeignete Infrastruktur, der digitale Bildungsauftrag der Schulen umgesetzt werden? Was die Zukunft noch bringen wird, kann nicht vorhergesehen werden. Aber die Grundbedingungen können wir Schaafheimer schaffen, um somit auf die digitale Zukunft vorbereitet zu sein. Gerade für unsere idyllische Gemeinde ist es bedeutsam, hier nicht den Anschluss an die Städte zu verpassen. Mit der Deutsche Glasfaser / ENTEGA haben wir einen, und auch den einzigen, Anbieter der Schaafheim, inklusive aller Ortsteile, an das digitale Zukunftsnetz anschließen möchte. Auf Nachfrage bei der Telekom wurde mitgeteilt, dass ein Glasfaserausbau für Schaafheim aktuell nicht geplant und auch nicht in der 15 Jahresplanung enthalten sei. Aussagen wie z.B. „Ich brauche kein schnelleres Internet“ scheinen heute noch nachvollziehbar zu sein. Doch wie sieht es in zwei Jahren aus? Inzwischen gibt es kaum noch Bereiche, in denen die Vorteile des Internet nicht genutzt werden. Wollen wir wirklich die digitale Chance mit dem Glasfasernetzausbau an uns vorbeiziehen lassen? Oder wollen wir dazu beitragen, dass unsere Gemeinde attraktiver wird, wir die Möglichkeiten von selbst bestimmten Arbeitsorten nutzen können, um somit Vereinbarkeit von Beruf und Privatleben noch besser zu gestalten? Bis zum Stichtag 11.11.2019 haben wir Schaafheimer mit unserer Entscheidung die Möglichkeit an der digitalen Zukunft teilzunehmen.

Das Umland sagt „Ja“ zu Glasfaser

01.10.2019 Das Marktgebiet Mömbris hat mit seinen 18 Ortsteilen bis zum gestrigen Stichtag 42% der Nachfragebündelungsquote erreicht. Das bedeutet, dass das Netz nun ohne Baukostenbeteiligung für Kunden und Gemeinde ausgebaut wird. Somit werden folgende Gebiete mit Glasfaser ausgebaut: Angelsberg, Brücken, Daxberg, Dörnsteinbach, Gunzenbach, Hemsbach, Heimbach, Hohl, Königshofen / Kaltenberg, Mensengesäß, Mömbris, Molkenberg, Niedersteinbach, Rappach, Reichenbach, Rothengrund, Schimborn, und Strötzbach.

Wie wichtig ist Glasfaser für eine

Immobilie?

27.09.2019 Im Jahre 1772 wurde die erste Batterie, in der Strom durch eine chemische Reaktion erzeugt wurde, gebaut. Rund 43 Jahre später, mit der industriellen Revolution i n Deutschland, hielt die Elektrifizierung Einzug in den Alltag. Mit der Verlegung von Stromleitungen ergaben sich ganz neue Möglichkeiten wie z.B. Beleuchtung, elektrisches Kochen und Kühlen und vieles mehr. Ähnlich verhält es sich nun mit dem Glasfaserausbau. Auch hier eröffnen sich, aufgrund der Vorteile gegenüber Kupferleitungen, viele Möglichkeiten, an die wir heute noch nicht denken. Einige Vermieter haben die Zeichen bereits erkannt und werben, um sich von der Masse abzuheben, in ihren Immobilienanzeigen mit „Glasfaseranschluss“, wie damals mit der „Elektrizität vorhanden“. Ganz nebenbei hat man bemerkt, dass Immobilien mit einem Glasfaseranschluss eine Wertsteigerung von rd. 5% bis 8% erzielen. Als Besucher und Feriengäste erwarten wir inzwischen ein funktionierendes und schnelles WLan-Netz. Gerade in der Urlaubsplanung werden Hotels und Ferienorte bevorzugt ausgewählt, wenn dabeisteht „WLan inklusive“. Wir erwarten hohe Bandbreiten und vor allem Stabilität. Genau dieses und noch viel mehr (Internet TV, Cloud Gaming, Smart Home, usw.) erwartet ein Mieter, der die meiste Zeit Zuhause, statt im Urlaub, verbringt. Das geht natürlich nur mit einer guten digitalen Infrastruktur, der Glasfaser.

Ist Sky-TV über Glasfaser

empfangbar?

20.09.2019 Auf den Informationsveranstaltungen und in Gesprächen an den Serviceständen taucht immer wieder die Frage auf, ob Sky-TV über das Netz der Deutsche Glasfaser / ENTEGA empfangbar ist. Im Produktangebot von ENTEGA / Deutsche Glasfaser ist Sky nicht enthalten, jedoch gibt es Möglichkeiten weiterhin Sky-TV zu empfangen. Sky bietet seine Programme auch als Internet-Streaming- Dienst an und hierfür ist der Glasfaseranschluss besonders gut geeignet. Das Produkt Sky-Ticket wird damit beworben, dass es über jede Internetverbindung nutzbar sei, welches die nötige Geschwindigkeit dafür bietet. Sky ist natürlich auch weiterhin über Satelliten verfügbar und der Glasfaseranschluss ist eine gute Ergänzung zum Fernsehen auf Abruf.

Aktuelle Zahlen - 5% in vier Wochen

16.09.2019 Seit dem Start der Nachfragebündelung vor vier Wochen haben wir heute 5% von der benötigten 40% Quote erreicht. Gegenüber der Vorwoche ist das eine Steigerung um 2%. Bis zum Stichtag am 11.11.2019 bleiben noch rd. 8 Wochen. Bei der Annahme, dass weiterhin nur 2% pro Woche hinzukommen wird gerade einmal die Hälfte der benötigten Nachfragebündelungsquote erreicht. Dieses würde bedeuten, dass der Glasfaserausbau in Schaafheim nicht stattfindet.

MagentaTV über Glasfaser weiterhin

nutzbar?

06.09.2019 Mit „MagentaTV“ (ehemals Entertain) hat die Deutsche Telekom seit Jahren ein IPTV Produkt im Angebot, ähnlich des Angebots von ENTEGA und Deutsche Glasfaser. Mit einem Glasfaserausbau in Schaafheim wäre zunächst ein Anbieterwechsel nötig und das geliebte MagentaTV nicht mehr nutzbar. Die Telekom wirbt wie folgt: „Du brauchst dafür keinen Telekom Breitbandanschluss, sondern nutzt einfach deinen bereits vorhandenen Internetanschluss egal von welchem Anbieter.“ Dieses ist nachzulesen unter „MagentaTV streamen unabhängig vom Internetanbieter fernsehen“ . Auf Nachfrage bei der Telekom wurde schriftlich mitgeteilt, dass dieses via Amazon Fire Stick / Google Chromecast möglich ist, jedoch z.Z. kleine Einschränkungen hat. ENTEGA und Deutsche Glasfaser haben ebenfalls mitgeteilt, dass es keine technischen Restriktionen zur Nutzung geben würde. Ihr Produkt DGTV bietet die gleichen Leistungen, ohne Einschränkungen.

Gibt es eine Drosselung der

Bandbreite / Volumenbeschränkung?

04.09.2019 Mit dieser Frage beschäftigen sich einige Interessierte zum Glasfaseranschluss, da in den AGB’s der Deutsche Glasfaser folgendes zu lesen ist: „Deutsche Glasfaser behält sich außerdem das Recht vor, bei überdurchschnittlichem Gebrauch des Internetzugangs die Bandbreite zu drosseln.“ Auf Nachfrage bei Deutsche Glasfaser sowie bei ENTEGA wurde jeweils schriftlich berichtet, dass es keine Volumenbeschränkung im Up- /Download gibt. Weiterhin wurde schriftlich mitgeteilt: „…dass dieses eine reine Vorsichtsmaßnahme darstellt. Denn sollte es aus unserem Netz heraus Brute Force oder DDNOS Angriffe geben, werden wir den Verursacher darauf aufmerksam machen und unser eigenes Netz zunächst schützen. Dieser Fall ist bislang jedoch noch nie eingetreten und es gab bisher auch keine Drosselung.“ Somit kann davon ausgegangen werden, dass auch in Zukunft keine Drosselungen oder Volumenbeschränkungen zu erwarten sind.

Gibt es Möglichkeiten Geld beim

Vertragsabschluss zu sparen?

03.09.2019 Diese Frage stellen sich wahrscheinlich viele Glasfaser-Interessierte, die einen Anschlussvertrag bei der Deutsche Glasfaser oder ENTEGA abschließen möchten. Preisvergleiche sind meistens unbeliebt und kompliziert. Deshalb nachfolgend ein paar Tipps: 1 . Wer einen Vertrag bei der Deutsche Glasfaser über das Internet abschließt bekommt einen Online Rabatt in Höhe von 30 €. 2 . Freunde werben und zwischen 20€ bis 70€ Prämie erhalten. Wenn Sie einen Freund für das Produkt ENTEGA Zuhause Flat 400 werben, bekommen Sie eine Prämie in Höhe von 70 €. Sie müssen dabei kein Kunde der ENTEGA sein, auch Interessenten können ENTEGA weiterempfehlen und erhalten eine Geldprämie als Dankeschön. Dieses ist bei ENTEGA unter FAQ beschrieben. Bei Deutsche Glasfaser gibt es für Freunde werben zwischen 20€ und 70€. Die Höhe der Prämie ist dabei abhängig vom gewählten Tarif und bei Deutsche Glasfaser beschrieben. 3 . Beim Internet-TV (DGTV), der Deutsche Glasfaser, ist eine Ersparnis von 60 möglich. Wenn Sie den Tarif DG classic 600 buchen zahlen Sie für TV 24 Monate lang mtl. 5 weniger als im Tarif DG basic 200. Da die höhere Grundgebühr des Tarifs DG classic 600 erst ab dem 13. Monat greift ergibt sich eine Ersparnis von 60 €. 4 . Beim Abschluss eines ENTEGA Zuhause Falt 400 Vertrags erhalten Neukunden als Dankeschön eine AVM Fritzbox 7590 im Wert von 269 UVP (Marktwert 199 €) geschenkt. Beim Abschluss eines ENTEGA 3in1 Vertrages erhalten Sie eine Wunschprämie (Samsung Galaxy TAB A oder 150 € Gutschein). 5 . Die größte Ersparnis ist ein Vertragsabschluss innerhalb der Nachfragebündelung. Denn während dieser Zeit ist der Anschluss bei Deutsche Glasfaser und ENTEGA kostenfrei und zusätzlich entfällt bei der ENTEGA die Installationsgebühr in Höhe von 69,99 €.

Servicepunkt in Schaafheim eröffnet

01.09.2019 Schönster Sonnenschein und sommerliche Temperaturen begleiteten die Eröffnung des Servicestands in Schaafheim am 31. August 2019 in der ehemaligen Fahrradwerkstatt (Karl-Ulrich- Straße / Ecke Schlossgraben). Von 10:00 bis 15:00 Uhr standen, extra für diesen Tag, viele Mitarbeiter der ENTEGA und Deutsche Glasfaser für Gespräche zur Verfügung. Wie auch an den Infoabenden nutzten sehr viele interessierte Bürgerinnen und Bürger die Beratung und schlossen Verträge ab. Um die kurzen Wartezeiten zu überbrücken konnte Groß und Klein am Drehrad etwas gewinnen. Der Servicepunkt ist immer dienstags und donnerstags von 14:00 bis 19:00 Uhr und samstags von 10:00 bis 15:00 Uhr geöffnet.

Infoabende zum Glasfaserausbau

Schaafheim

29.08.2019 Die ersten Informationsveranstaltungen der Deutsche Glasfaser und ENTEGA fanden gestern und heute Abend statt. In der Kulturhalle Schaafheim und in der Mehrzweckhalle Mosbach war jeweils kein Platz mehr frei. Nach der Eröffnung der Veranstaltung, durch Bürgermeister Hehmann, stellten sich die Unternehmen vor. Im Anschluss wurden die Möglichkeiten, die ein Glasfasernetz, bieten erläutert und einen Kurzfilm gezeigt. Erklärt wurden die geplanten Ausbaugebiete, beim evtl. Ausbau die weiteren Bauphasen sowie die Tarifangebote beider Gesellschaften. Nochmals betont wurde, dass mindestens 40% aller anschließbaren Haushalte einen Anschlussvertrag abschließen müssen, so dass dann der Ausbau zeitnah starten kann. Ziel ist es, Schaafheim und seine Ortsteile bis Ende 2020 komplett mit FTTH (Fibre To The Home Glasfaser bis in die Wohnung) zu versorgen. Wer innerhalb der Nachfragebündelung, vom 16. August bis 11. November 2019, einen Glasfaseranschluss beauftragt zahlt keine Anschlussgebühren. Nach Beendigung der Präsentation und des offiziellen Teils standen viele Berater für Fragen zur Verfügung. Einige Interessierte nutzten gleich die Gelegenheit einen Anschlussauftrag abzuschließen.

Servicepunkte der Deutsche Glasfaser

/ ENTEGA

21.08.2019 Wer sich nach den Infoabenden (28.08. Schaafheim & 29.08. Mosbach) gerne persönlich beraten lassen möchte, kann ab dem 31. August 2019 die dafür eigens eingerichteten Servicepunkte der Deutsche Glasfaser / ENTEGA nutzen. Folgende Servicepunkte stehen zur Verfügung: Servicepunkt Schaafheim (ab 31.08.2019) Karl-Ulrich-Straße / Ecke Schlossgraben (ehemals Fahrradgeschäft-Werkstatt) Öffnungszeiten: Dienstag & Donnerstag 14:00 – 19:00 Uhr, Samstag 10:00 – 15:00 Uhr Servicestand Mosbach (ab 04.09.2019) Wenigumstädter Straße (Parkplatz NORMA) Standzeiten: Mittwoch & Freitag 14:00 – 19:00 Uhr Servicestand Schaafheim (ab 07.09.2019) Im Kappespfad (REWE-Markt) Standzeit: Samstag 10:00 – 15:00 Uhr

Start der Nachfragebündelung

16.08.2019 Heute startet die Nachfragebündelung zum „Glasfaserausbau Schaafheim“. Ab jetzt besteht die Möglichkeit sich direkt bei der Deutsche Glasfaser / ENTEGA zu informieren und einen Glasfaseranschluss zu beauftragen. In der Zeit vom 16. August bis 11. November 2019 werden keine Anschlusskosten erhoben. Damit es zu einem Glasfaserausbau in unserer Gemeinde kommen kann ist die Voraussetzung, dass sich mindestens 40% der anschließbaren Haushalte für einen Anschluss entscheiden. In den kommenden Wochen gibt es eine Vielzahl von Informationsmöglichkeiten. Geplant sind Servicestände in Schaafheim und Mosbach sowie einen Servicepunkt in Schaafheim. Die Standorte und Öffnungszeiten werden an den Infoabenden 28. und 29. August 2019 bekannt gegeben.

Bürgermeisterbrief zum

Glasfaserausbau

08.08.2019 Mit dem Bürgermeisterbrief wird zum Infoabend der Deutsche Glasfaser und ENTEGA medianet eingeladen. Gleichzeitig wird dafür geworben die Informationsveranstaltungen zum Glasfaserausbau Schaafheim zu besuchen und sich über die Vorteile der Glasfaser zu informieren. Mittwoch, 28. August 2019 um 19:00 Uhr in der Kulturhalle, Sporthallenstraße 1, 64850 Schaafheim Donnerstag, 29. August 2019 um 19:00 Uhr in der Mehrzweckhalle, Gartenstraße 22, 64850 Schaafheim

Glasfaser-Breitbandausbau bald in

aller Munde

31.07.2019 Der Startschuss für den geplanten Glasfaserausbau in Schaafheim ist gefallen. Ab der zweiten Woche im August verteilt die Deutsche Glasfaser, zusammen mit der ENTEGA, Werbung für den Glasfaserausbau in unserer Gemeinde. Hierzu werden Informations-Flyer verteilt, Plakate aufgestellt und Vertriebsmitarbeiter (die sich ausweisen können) klingeln evtl. ab dem Informationsabend an den Haustüren. Bis zur Informationsveranstaltung am 28.08.2019 in Schaafheim und 29.08.2019 in Mosbach soll jeder Einwohner erste Infos zum Thema Glasfaserausbau erhalten.

Abstimmungstermin zur weiteren

Vorgehensweise des geplanten

Glasfaserausbaus

13.06.2019 In der KW 24/2019 trafen sich Vertreter der Gemeinde Schaafheim, der Deutschen Glasfaser und Entega zur Durchsprache zum weiteren Vorgehen des geplanten Glasfaserausbaus. In diesem Termin wurden die Eckpunkte abgestimmt und über einen möglichen Umsetzungsplan gesprochen. Darüber hinaus wurden Fragen geklärt, die seit der letzten Gesprächsrunde auftraten.

Kundenaquise / Nachfragebündelung

soll im April 2019 starten

15.03.2019 Laut Meldung op-online.de vom 15.03.2019 hatte die Gemeinde Schaafheim bereits eine Absichtserklärung zum Glasfaserausbau abgegeben. Auf Basis dieser Erklärung soll die Kundenaquise bzw. die Nachfragebündelung der Deutschen Glasfaser in Kooperation mit der Entega im April 2019 für Schaafheim und seinen Ortsteilen starten. Zuvor ist eine Informationsveranstaltung zum Thema geplant.

Beratung und Entscheidung zum

Glasfaserausbau

18.02.2019 Nachdem in der Bauausschusssitzung nochmals über das Thema „Glasfaserausbau für Schaafheim“ beraten wurde, und ein Vertreter der Deutschen Glasfaser eine Vielzahl von Fragen beantwortete, gab es die Zustimmung zum geplanten Vorhaben. Die Empfehlung aus dieser Sitzung wurde nachfolgend in der Gemeindevertretersitzung vom 18.02.2019 einstimmig beschlossen. Das weitere Vorgehen sowie eine Terminfestlegung / Vermarktung wird demnächst zusammen mit der Deutschen Glasfaser / Entega abgestimmt.

Vorstellung des Projektes

Glasfaserausbau in der

Bauausschusssitzung

02.12.2018 In der Bauausschusssitzung vom 02.12.2018 hatte ein Vertreter der Entega GmbH das Projekt „Glasfaserausbau für Schaafheim“ (FTTH- Glasfaseranschluss bis ins Haus) vorgestellt. Hierbei ging es zunächst um Erstinformationen, wie z.B. die Vorstellung der Firmen Deutsche Glasfaser und Entega sowie die Bedeutung von Glasfaser für den ländlichen Raum. Im weiteren Verlauf wurden die Voraussetzungen, in der Nachfragebündelung müssen sich 40% der Haushalte für einen Glasfaseranschluss entscheiden, erläutert. Auch wurde kurz ein Projektplan und die Kosten vorgestellt. Während der Nachfragebündelung würde die Deutsche Glaserfaser / Entega auf die Anschlussgebühren verzichten, so dass für die Bürgerinnen und Bürger keine Kosten für einen Glasfaseranschluss entstehen würden.

Berichte zur

Nachfragebündelung

Datenschutz / Impressum
+ Erste Glasfaser-Anschlüsse in Schaafheim aktiviert +